Sputnik 1 ‚Спутник‘ startete am 4. Oktober 1957 von Baikonur.

Die UdSSR schickte damit den ersten künstlichen Satelliten auf eine Umlaufbahn und gab den Startschuss der sowjetischen Raumfahrt und des ‚Space Race‚ überhaupt.

Sputnik kreiste auf seiner Umlaufbahn zunächst in etwa 96 Minuten einmal um die Erde. Er verglühte 57 Tage nach dem Start.
Die zum Start benutzte leicht modifizierte Interkontinentalrakete vom Typ R-7 war eigentlich im Zuge des ‚kalten Krieges‘ zum Transport von Atomsprengköpfen entwickelt worden.

Sputnik 2 wurde am 3. November 1957 gestartet und brachte das erste Lebewesen in eine Erdumlaufbahn, die Hündin Laika. Da eine Rückkehr zur Erde nicht vorgesehen war, starb Laika im All, vermutlich überlebte Laika den Start nur einige Stunden.

Es gab insgesamt zehn Sputnik Starts, der letzte am 25. März 1961, nur 18 Tage vor dem Flug von Juri Gagarin.

Mehr als 25 Jahre Erfahrung String- und Zentralwechselrichter für netzgekoppelte Solarstromanlagen, Speichersysteme, Datenkommunikationslösungen, sowie Zubehör zur Überwachung, Planung und Steuerung. DL3JIN, Sputnik-1 Sender Nachbau Wodka, Speck, Zwiebel und einige russische Bauteile. Am 04. Oktober jährt sich der Start des ersten künstlichen Erdsatelliten durch die Sowjetunion. 1 (russisch für Weggefährte, Begleiter, Trabant (der Erde)) war der erste künstliche Erdsatellit. Mit ihm begann am 4. Oktober 1957 das Zeitalter der Raumfahrt. Politik - Sputnik Deutschland Am Puls bleiben mit den aktuellsten -Nachrichten zu Politik: Eilmeldungen, Berichte und Kommentare aus aller Welt und alternative Inhalte zu Krieg und Frieden, Geopolitik, Rivalität Tags: politik, sputnik, deutschland, Heute vor n - Zwei Welten und ihre Ereignisse Selbst Menschen, die sich vermeintlich nicht für Politik interessierten, wurden 1961 hellhörig, als ein weitreichendes Ereignis West- und Ostdeutschland gleichermaßen erschütterte, ein Ereignis, das weltweit Entwicklung der DDR bis Ende der 80er Nach der Machtübernahme vollzieht Erich Honecker eine Kurskorrektur in der Wirtschafts- und Sozialpolitik. Futuristische Hausboote sollten zum Touristenmagnet für die Lausitz werden – wegen technischer Mängel kann ein Aufenthalt jedoch lebensgefährlich sein.