Gestern habe ich es endlich gewagt, meine WordPress-Installation upzugraden. Ich hatte gezögert, da der Ultimate Tag Warrior ja wohl nicht so recht läuft und ich hier auf blogdot doch mehrere Funktionen davon nutze.

Jetzt gibt es ja das Plugin Simple Tagging, das auch UTW Tags importiert und mit dem habe ich es nun gewagt.

Erst habe ich alle files aus dem Webverzeichnis auf meinen Computer gezogen, dann alles auf dem Server gelöscht, bis auf die wp-config, sitemap, robots und favicon files.

Nun das komplette neue WP 2.1.2 de hochgeschoben und mich bei meinem WordPress wieder eingeloggt. Nach dem automatischen Update der Datenbank lief der Blog hier schon wieder auf dem Standard-Theme. 😉

Nun ging es an’s Eingemachte: Simple Tagging hochgeladen und aktiviert, dann ohne Probleme die UTW-Tags importiert.

Um die Tagcloud in der Sidebar anzuzeigen findet man den passenden Code auf der o.g. Homepage des Plugins. Dann kommen die Tags schon in der Sidebar. Um wieder meine alten Tagfarben zu bekommen, habe ich mir aus dem Google-Cache den Quell-Code meiner UTW-Tags angeschaut und per Copy-Paste die Farbe und Fontgröße in den Beispielcode des Simple Tagging Plugins in meine Style.css nachgetragen. Mit ein bischen ‚interpolieren‘ geht das prima.

Von meinen vorher genuzten Plugins habe ich eines nach dem anderen hochgeladen und aktiviert, gehen alle noch!

Hier nochmal die Liste der Plugins die im Moment hier ohne Probleme laufen:

(Viper’s Plugins used macht’s mir einfach..)

Das Update wird aber nicht automatisch durchgeführt. Interessierte Nutzer müssen zunächst selber aktiv werden und die sogenannte Recovery von Windows 10 Mobile auf WP 8.1 mit Problemen WordPress Backup erstellen. Bevor wir uns überhaupt an das Update machen, musst du unbedingt ein Backup deines Blogs erstellen. Abgesehen davon, ddu sowieso regelmäßige Backups machen solltest, brauchen wir es als Sicherheit, sollte der ich kann kein die aktuelle Version machen. An die Vorgehensweise von @Parimara traue ich mich nicht ran. An die Vorgehensweise von @Parimara traue ich mich nicht ran. #19 mteepee , 3. Update PHP | WordPress.org Wie genau du also das durchführst, hängt von deinem Hosting-Unternehmen ab. Das WordPress-Core-Team hat Hosting-Unternehmen gebeten, Anweisungen zum Aktualisieren deiner PHP-Version ihrem Hosting bereitzustellen. Tags: update, wordpress, Mit der WordPress-Version 3.7 wurden die automatischen s eingeführt. Doch wohl die wenigsten WordPress-Nutzer wissen genau, was im Hinter aktualisiert wird, und wie man diese Auto-s nicht nur deaktivieren oder aktivieren, sondern sogar fein justieren Gestern habe ich es endlich gewagt, meine WordPress-Installation upzugraden. Ich hatte gezögert, da der Ultimate Tag Warrior ja wohl nicht so recht läuft und ich hier doch mehrere Funktionen davon nutze.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • der Beitrag war von 2007, inzwischen sind wir auch hier bei WordPress 3.2.1
      keine Frage, schon der Sicherheit wegen lohnt ein Update!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.